fbpx
Foodlove

Röstfrisch und köstlich

Geschrieben am 08.03.2017

In einer Kaffeebohne stecken über 1.000 Aromastoffe. Bei der Röstung kann sich die individuelle Note des Kaffees voll entfalten. Wir besuchen Wiener Kaffeeröster auf der Suche nach der perfekten Bohne für die Kaffee-Vollautomaten von Gaggenau.

Einspänner, Cold Brew, Espresso Doppio oder ein guter, alter Verlängerter: Kaffee gibt es in scheinbar unendlich vielen Variationen. Für viele ist er Lebensretter, wenn die Nacht wieder zu kurz war oder der Chef abends noch „asap“ etwas erledigt haben will. Doch Kaffee Trinken ist auch ein Akt der Entspannung und des Genießens. Jede Kaffeebohne bringt ihr ganz eigenes Geschmackspotenzial mit, das es bei der Röstung zu entfalten gilt. Über 1.000 Aromastoffe werden durch das Erhitzen des Rohkaffees bei der Röstung freigesetzt. Die jeweilige Röstmethode beeinflusst dabei den späteren Kaffeegeschmack.

Die Wiener Röst-Kultur

Als in Wien 1683 (im Gründungsjahr von Gaggenau) erstmals ein Kaffeehaus öffnete, war das nicht das erste in Europa. Berühmt waren die Wiener Kaffeehäuser allerdings wegen der Qualität der Kaffeebohnen. Dahinter steht eine Rösttradition, die bis heute fortgeführt wird und sich teilweise gerade neu erfindet. Grund dafür ist, dass die beste Zubereitung der Bohne nicht mehr allein in der Verantwortung der großen Industriemaschinen in den Kaffeehäusern liegt. Denn guter Kaffee lässt sich auch zuhause genießen. Darauf hat sich Gaggenau spezialisiert und ermöglicht es, maßgeschneiderten Kaffeegenuss in höchster Qualität selbst zuhause zu kreieren. Klassische Kaffeespezialitäten können so nach Anlass, Tageszeit und individueller Vorliebe variiert werden. Je nach Bohne und Röstung, je nachdem ob man es bodenständig, umweltbewusst, fairtrade, traditionell oder ungewöhnlich bevorzugt.

Wir haben uns einige Wiener Kaffeeröster angesehen und uns auf die Suche nach den geschmackvollsten Bohnen gemacht:

Wiener Rösthaus

In der Nähe vom Prater wird nach alter Wiener Tradition geröstet. Das Angebot reicht von Edelkaffees über Raritäten bis hin zu Spezialitätenkaffees. Ob kräftig oder mild, schokoladig oder blumig: für jeden Geschmack und jeden Anlass gibt es den passenden Kaffee, denn hier sind echte Kaffeekenner am Werk.

Kaffeerösterei Alt Wien

Die Rösterei produziert immer frisch und daher auch unregelmäßig. Manchmal kann es bis zu 25 Röstungen am Tag zu je 15 Kilogramm geben. Hier gibt es nicht nur ein sehr großes Angebot an frisch gerösteten Bohnen, sondern die Rösterei bietet zusätzlich Führungen durch das Lokal an. Bei all der Expertise, Frische und Vielseitigkeit bleibt Bodenständigkeit dabei Teil der Philosophie.

kaffeefabrik

Die kaffeefabrik ist eine junge Kaffeebar und -rösterei in Wien. Fast alle Sorten werden zur Gänze direkt von ausgesuchten Produzenten bzw. Kooperativen bezogen und fair produziert. Das Angebot ist dabei bewusst klein gehalten, um absolute Frische zu garantieren. Liebhaber von exklusiven Kaffeespezialitäten werden hier sicher fündig.

Egal, ob man sich am Ende für eine klassische Wiener Kaffeemischung oder eine Espressovariante aus Äthiopien entscheidet, die Vollautomaten von Gaggenau können genau auf die jeweilige Röstung abgestimmt werden. Dabei kommen die feinen Geschmacksnuancen der jeweiligen Bohnen erst so richtig zur Geltung und der Kaffeegenuss kann beginnen.

Individueller Kaffeegenuss

Das wartungsfreie Keramikmahlwerk der Espresso-Vollautomaten von Gaggenau verarbeitet nahezu geräuschlos frische Bohnen zu gleichmäßig feinstem Pulver. Der austauschbare Bohnenbehälter ermöglicht den unkomplizierten Wechsel zur individuell bevorzugten Kaffeeröstung.

Darüber hinaus lassen sich acht individuelle Einstellungen für die gewünschte Stärke, Wassertemperatur oder das Verhältnis von Kaffee zu Milch und die Tassengröße, bequem abspeichern.